Willkommen bei der J. F. X. Sterkel-Gesellschaft e.V. in Aschaffenburg!

Aschaffenburg war eine der wichtigsten Stationen im Leben und Wirken des Johann Franz Xaver Sterkel (1750 - 1817). Hier begann und endete seine musikalische Laufbahn als Komponist und Pianist, als Kurmainzischer Hofmusikdirektor, Kapellmeisterr und als Großherzoglichen Frankfurtische Hofmusikdirektor. Sterkels Ruf als außergewöhnlicher Pianist eilte ihm voraus, seine Werke waren zu seinen Lebzeiten beliebt und weit verbreitet.

Die J. F. X. Sterkel-Gesellschaft® e.V. Aschaffenburg hat es sich zur Aufgabe gemacht, das Leben und Wirken von Johann Franz Xaver Sterkel (1750 - 1817) und sein musikalisches Umfeld zu erforschen und wieder an die Öffentlichkeit zu bringen. Zentrales Ziel ist es, der Musik von Sterkel wieder einen angemessenen Platz im Musikleben, im Konzert, im Unterricht, in der Hausmusik und in der Kirche zu verschaffen.

Nächster Termin

Freitag, 30.11.2018

Festkonzert zum 30-jährigen Bestehen des Kulturvereins Homburg

Freitag, 30. November 2018, 20 Uhr

Schlossscheune Homburg am Main

Festkonzert zum 30-jährigen Bestehen des Kulturvereins Homburg mit herausragender Musik des 18. Jahrhunderts von Komponisten der Region um den Main.

Das Programm enthält bedeutende Kompositionen aus den Jahren 1760 bis 1800 von Komponisten, die am Untermain geboren wurden oder hier wirkten. Darunter findet sich der in Marktheidenfeld geborene und später am Fürstlichen Hof in Meiningen wirkende Friedrich Fleischmann, der in Lenggurt geborene und in London sehr beliebte Peter Anton Kreusser, der als starker Komponist und Pianist in Paris gefeierte Johann Franz Xaver Sterkel sowie der Pionier der frühesten Klavierkammermusik Josepl Anton Bauer. Das Programm belegt das hohe Niveau der Musik unserer Regionin jener Zeit, das auch international geschätzt und anerkannt war.

Die Ausführenden des Konzertes sind:

Milena Schuster, Gesang und Violine, Matthias von Brenndorff, Traversflöte, Gerhart Darmstadt, Violoncello, Els Biesemans und Michael Günther, Fortepiano.

Die Schirmherrschaft für dieses Konzert hat der Präsident des Bezirks Unterfranken, Erwin Dotzel gerne übernommen.

Der Eintritt zu diesem Konzert ist frei.


nach oben