Willkommen bei der J. F. X. Sterkel-Gesellschaft e.V. in Aschaffenburg!

Aschaffenburg war eine der wichtigsten Stationen im Leben und Wirken des Johann Franz Xaver Sterkel (1750 - 1817). Hier begann und endete seine musikalische Laufbahn als Komponist und Pianist, als Kurmainzischer Hofmusikdirektor, Kapellmeisterr und als Großherzoglichen Frankfurtische Hofmusikdirektor. Sterkels Ruf als außergewöhnlicher Pianist eilte ihm voraus, seine Werke waren zu seinen Lebzeiten beliebt und weit verbreitet.

Die J. F. X. Sterkel-Gesellschaft® e.V. Aschaffenburg hat es sich zur Aufgabe gemacht, das Leben und Wirken von Johann Franz Xaver Sterkel (1750 - 1817) und sein musikalisches Umfeld zu erforschen und wieder an die Öffentlichkeit zu bringen. Zentrales Ziel ist es, der Musik von Sterkel wieder einen angemessenen Platz im Musikleben, im Konzert, im Unterricht, in der Hausmusik und in der Kirche zu verschaffen.

Nächster Termin

Sonntag, 03.05.2020

Markgräfliches Opernhaus zu Bayreuth

 

(Aus den Veranstaltungshinweisen von Bayreuth)

Konzert-Programm im Markgräflichen Opernhaus zu Bayreuth am 3. Mai 2020 (18 Uhr) und am 13. Juni 2020 beim Mozartfest in Würzburg:

Ludwig van Beethoven (1770-1827):

Konzertarie „Ah perfido“ op. 65 (Prag 1795) für Sopran und Orchester; Text: Pietro Metastasio 

 

Friedrich Witt (1770-1836):

Sinfonie A-Dur (um 1790): 1. Satz Adagio – Allegro vivace, 2. Satz: Menuetto Allegro

 

Wolfgang Amadeus Mozart (1756-1791):

Konzertarie "Vorrei spiegarvi" KV 418 (Wien 1783) für Sopran und Orchester

 

Pause

 

Friedrich Witt:

Sinfonie A-Dur: 3. Satz Andante, 4. Satz Allegretto

 

Franz Xaver Sterkel (1750-1817):

Ausschnitte aus seiner Oper "Il Farnace" (Neapel 1782)

 

Inga Balzer, Sopran

Pauline Rinvet, Sopran

Accademia di Monaco auf historischen Instrumenten

Joachim Tschiedel, Dirigent


nach oben