Willkommen bei der J. F. X. Sterkel-Gesellschaft e.V. in Aschaffenburg!

Aschaffenburg war eine der wichtigsten Stationen im Leben und Wirken des Johann Franz Xaver Sterkel (1750 - 1817). Hier begann und endete seine musikalische Laufbahn als Komponist und Pianist, als Kurmainzischer Hofmusikdirektor, Kapellmeisterr und als Großherzoglichen Frankfurtische Hofmusikdirektor. Sterkels Ruf als außergewöhnlicher Pianist eilte ihm voraus, seine Werke waren zu seinen Lebzeiten beliebt und weit verbreitet.

Die J. F. X. Sterkel-Gesellschaft® e.V. Aschaffenburg hat es sich zur Aufgabe gemacht, das Leben und Wirken von Johann Franz Xaver Sterkel (1750 - 1817) und sein musikalisches Umfeld zu erforschen und wieder an die Öffentlichkeit zu bringen.

Nächster Termin

Sonntag, 03.12.2017

03.12.2017 Konzert des Allschlaraffischen Orchesters in Weilheim

101. Konzert des Allschlaraffischen Symphonie-Orchesters
Veranstalter: Schlaraffia Wilhaim e.V.
Sonntag, 3. im Christmond a. U. 158 – Glock 10.30 d. V. (3. Dezember 2017, 10.30 Uhr)
Stadthalle Weilheim i. Ob., Wessobrunner Str. 8, 82362 Weilheim in Oberbayern

*
Der Ehrendirigent dirigiert sein Werk:
Josef Beischer, München (Rt Don Beppone, 384)
Dem ASO zum 25. Wiegenfest a.U. 148
Musica fanfaresca – Die große Phrygische

*
Dirigent: Jürgen E. Müller, Bad Dürkheim (Rt Gutzgauch, 368)

Wolfgang Amadeus Mozart (1756-1791) – ES Don Juan
Klarinettenkonzert in A-Dur, KV 622
Allegro –  Adagio – Rondo: Allegro
Solist: Dietrich Fritsche (Saarbrücken)

Johann Franz Xaver Sterkel (1750-1817) – ES Wonnedank
Sinfonie in B-Dur, op. 35,2
Larghetto maestoso / Allegro molto

*
Pause

*
Dirigent: Robin Fairhurst, Metelen (Rt Robinhut, 50)

Hans-Günter Hässy – ES wRt Putto, 8
Dem h. Reych Assindia zum 100sten Stiftungsfest a.U. 124
Schlaraffische Festouvertüre

Franz Lehár (1870-1948)  –  ES wRt Tonreich, 24
Walzer Gold und Silber, Op.79

Jacques Offenbach (1819-1880) –  ES Can Can
Ouverture nach der Operette Orpheus in der Unterwelt
Allegro con fuoco
*


nach oben