Willkommen bei der J. F. X. Sterkel-Gesellschaft e.V. in Aschaffenburg!

Aschaffenburg war eine der wichtigsten Stationen im Leben und Wirken des Johann Franz Xaver Sterkel (1750 - 1817). Hier begann und endete seine musikalische Laufbahn als Komponist und Pianist, als Kurmainzischer Hofmusikdirektor, Kapellmeisterr und als Großherzoglichen Frankfurtische Hofmusikdirektor. Sterkels Ruf als außergewöhnlicher Pianist eilte ihm voraus, seine Werke waren zu seinen Lebzeiten beliebt und weit verbreitet.

Die J. F. X. Sterkel-Gesellschaft® e.V. Aschaffenburg hat es sich zur Aufgabe gemacht, das Leben und Wirken von Johann Franz Xaver Sterkel (1750 - 1817) und sein musikalisches Umfeld zu erforschen und wieder an die Öffentlichkeit zu bringen. Zentrales Ziel ist es, der Musik von Sterkel wieder einen angemessenen Platz im Musikleben, im Konzert, im Unterricht, in der Hausmusik und in der Kirche zu verschaffen.

Nächster Termin

Samstag, 07.09.2019

Lieder, Duette und Claviermusik von Sterkel u.a. Samstag, 07.09.2019, 19:30 Uhr Konzertsaal Schloss Seehaus 91478 Markt Nordheim

Samstag, 07.09.2019, 19:30 Uhr

Konzertsaal

Schloss Seehaus

91478 Markt Nordheim

 

Lieder, Duette und Claviermusik

 

Werke von Sterkel, Haydn, Mozart und J. M. Krauss mit Anna Feith, Sopran / Jan Kobow, Tenor / Sylvia Ackermann, Tangentenflügel

Der Würzburger Pianist und Komponist Franz Xaver Sterkel (1750-1817) stand in Diensten der Mainzer Kurfürsten und erhielt zu Lebzeiten Aufwartungen von Carl Maria von Weber oder Beethoven. Der Konzertabend bietet einen schönen Querschnitt aus Sterkels vielen hundert Liedern und Duetten, die mit weiteren Liedern Beethovens, Mozarts, Haydns und Joseph Martin Krauss’ flankiert werden.

Die junge Sopranistin Anna Feith (Würzburg) und die Pianistin Sylvia Ackermann (Claviersalon Miltenberg) sind ideale Interpretinnen für diesen festlichen Abend. Heimlicher Star des Konzertes aber ist der kostbare, absolut original erhaltene Tangentenflügel von Schmahl (Regensburg 1790) mit seinem einzigartigen Klang, auf dem auch Solowerke gespielt werden.

Karten a. d. Abendkasse 19,-/17,- Euro.

(Vereinsmitglieder 15,-)

Bestellung unter info@schloss-seehaus.de

oder 09165-541 oder Kartenvorverkauf über Buchhandlung Seehars, Uffenheim sowie Buchhandlung Dorn, Neustadt/Aisch und Bad Windsheim.


nach oben