Willkommen bei der J. F. X. Sterkel-Gesellschaft e.V. in Aschaffenburg!

Aschaffenburg war eine der wichtigsten Stationen im Leben und Wirken des Johann Franz Xaver Sterkel (1750 - 1817). Hier begann und endete seine musikalische Laufbahn als Komponist und Pianist, als Kurmainzischer Hofmusikdirektor, Kapellmeisterr und als Großherzoglichen Frankfurtische Hofmusikdirektor. Sterkels Ruf als außergewöhnlicher Pianist eilte ihm voraus, seine Werke waren zu seinen Lebzeiten beliebt und weit verbreitet.

Die J. F. X. Sterkel-Gesellschaft® e.V. Aschaffenburg hat es sich zur Aufgabe gemacht, das Leben und Wirken von Johann Franz Xaver Sterkel (1750 - 1817) und sein musikalisches Umfeld zu erforschen und wieder an die Öffentlichkeit zu bringen.

Nächster Termin

Sonntag, 23.10.2016

Lieder „Würzburger“ Komponisten von der Klassik bis zur Gegenwart

73. Lohmann-Symposion

Sonntag, den 23.10.von 10.00-13.00 Uhr mit Matinee Konzert

Musikhochschule Würzburg.

Matinee- Konzert

Lieder „Würzburger“ Komponisten von der Klassik bis zur Gegenwart

mit Werken von F.X. Sterkel, Th. Kirchner, A. Knab, W. Zillig, H. Zilcher, B. Hummel und C. Kühnl

Ausführende: Studierende der Liedklassen der Hochschule für Musik Würzburg

Moderation und Einstudierung: Alexander Fleischer und Martin Hummel

Martin Hummel erhielt seine sängerische Ausbildung an der Musikhochschule Würzburg und der Scola Cantorum Basel bei Kurt Widmer und René Jacobs. Liederabende führten ihn ins In- und Ausland, er wirkte bei zahlreichen Uraufführungen mit, CD-Poduktionen dokumentieren Schwerpunkte seines Repertoires. Der Pädagoge aus Leidenshaft gibt seine Erfahrungen an der Musikhochschule Würzburg weiter.

Alexander Fleischer gehört zu den gefragten Liedbegleitern und Kammermusikern der jüngeren Generation. Frühzeitig wurde er mit Preisen internationaler Wettbewerbe ausgezeichnet, u.a. Liedbegleiter-Preis bei „Das Lied“ International Song Competition Berlin 2009, Schubert und die Moderne Graz. Er Unterrichtet an den Hochschulen für Musik „Hanns Eisler“ Berlin, sowie an den Musikhochschulen Würzburg und Mannheim

Bitte beachten:

Neu in unseren Symposien soll das Lohmann-Podium für junge Sängerinnen und Sänger werden und wir bitten dafür um musikalische Programmvorschläge bis spätestens zum 31. August an:

charlotte.lehmann@t-online.de

Die genauen Uhrzeiten der Einzelveranstaltungen werden wir in Kürze nennen und sie sind auch auf unserer Homepage

www.lohmann-stiftung.de  veröffentlicht

Verantwortlich: Frauke Maria Thalacker, Prof. Charlotte Lehmann

Änderungen vorbehalten

Unkostenbeitrag (einschließlich Eintrittskarte) :

Mitglieder: 40,– € BDG-Mitglieder: 50,– €. Nichtmitglieder: 75,– € Studenten: 10,– €

Auskünfte und Anmeldung:

Christina Mark, christina.mark@t-online.de, 06184-93 90 60


nach oben