Vorschau

Samstag
09.07.2022

09.07.2022 - Sonaten und Variationen für Violine und Klavier - Evangelisch St. Ulrich in Augsburg

9. Juli 2022, 19.30 Uhr
Evangelisch St. Ulrich
Sonaten und Variationen für Violine und Klavier
Rüdiger Lotter, Violine
Christoph Hammer, Hammerflügel

Mozart | Beecke | Sterkel

Tickets: 20 Euro | DMG-Mitglieder 15 Euro | Erm. 10 Euro | Freie Platzwahl
Evangelisch St. Ulrich, Ulrichsplatz 20, 86150 Augsburg

»Pour Clavecin ou Forté Piano avec accompagnement d'un Violon«

Es wird leicht übersehen, dass W.A. Mozart nicht nur ein äußerst virtuoser Klavierspieler war, sondern - wie sein Vater Leopold - die Violine meisterhaft beherrschte. Kein Wunder also, dass er in allen Schaffensperioden Werke in der Kombination dieser beiden Instrumente schrieb, angefangen von den frühen Violinsonaten KV 6-9, die er 1764 bereits in Paris als op. 1 veröffentlichte, bis hin zu den großen Kompositionen der 1780er Jahre. Für das neue Genre der obligaten Violinsonate wurde aber auch von anderen populären Komponisten der Zeit extensiv komponiert. Beispielhaft dafür stehen Sonaten des Oettingen-Wallersteiner Hofintendanten Beecke und des zu seiner Zeit berühmten Sterkel.
Bei diesem Konzert wird ein originaler Hammerflügel von 1802 erklingen. Das Instrument stammt aus der Werkstätte von Johann Evangelist Schmid, der 1757 in Wangen im Allgäu geboren wurde und in Augsburg bei Johann Andreas Stein den Feinschliff im Klavierbau erhielt. Seine Instrumente wurden mehrfach von Leopold Mozart an Salzburger Bürger empfohlen und vermittelt, bevor Schmid 1785 Salzburger Hoforgelmacher wurde.

Samstag
16.07.2022

2022 Konzerte des Trio Fortepiano

 

Konzerte des Trio "Fortepiano" im Jahr 2022

 

Konzert in Wiesbaden-Schierstein

Samstag, 16. Juli 2022, 17 Uhr

Wiesbaden-Schierstein, Christophoruskirche

"Seelenharmonie"

Werke von Joseph Haydn, Franz Xaver Sterkel
und Ludwig van Beethoven

 

Konzert in Aschaffenburg

Sonntag, 17. Juli 2022, 17 Uhr

Aschaffenburg, Festsaal im Park Schönbusch

Als Gast: Ursula Plagge-Zimmermann (Viola)

"Seelenharmonie"

Werke von Franz Xaver Sterkel und Ludwig van Beethoven

 

Konzert im Kloster Metten

Sonntag, 24. September 2023, 12 Uhr

Benediktinerabtei Metten, Himmelbergschlösschen

"Seelenharmonie"

Werke von Johann Christian Bach, Joseph Haydn,

Franz Xaver Sterkel und Ludwig van Beethoven

 

Es musizieren:

Miriam Altmann (Hammerflügel),

Julia Huber (Barockvioline) und

Anja Enderle (Barockvioloncello).

 

 

 

Sonntag
17.07.2022

7. Konzert der Sterkel-Gesellschaft e.V. "Seelenharmonie"

Am 3. September 1791 besucht der 21-jährige Ludwig van Beethoven mit Kollegen der Bonner Hofkapelle den „berühmten" Sterkel im Aschaffenburger Schloss und spielt seine „Righini-Variationen" auswendig „zur größten Überraschung der Zuhörer vollkommen und durchaus in der nämlichen gefälligen Manier, die ihm an Sterkel aufgefallen war." Am 17. Juli 2022 treffen sich Beethoven und Sterkel wieder in Aschaffenburg, diesmal um 17 Uhr im Festsaal des Schönbusch. Das „Trio Fortepiano" wird von Beethoven sein 1797 entstandenes „Gassenhauer"-Trio op. 11 spielen und aus Sterkels mittlerer Schaffensperiode das 1789 komponierte Klaviertrio op. 30,1 und mit Ursula Plagge-Zimmermann als Gast Sterkels einziges Klavierquartett op. 42 aus dem Jahr 1804. Die CD, die diese Künstlerinnen im letzten Jahr eingespielt haben, ist leider noch nicht auf dem Markt.

„Seelenharmonie"
Klaviertrios von Sterkel und Beethoven und das Klavierquartett von Sterkel
mit dem „Trio Fortepiano"
im Festsaal Schönbusch zu Aschaffenburg
Kleine Schönbuschallee 1, 63741 Aschaffenburg

Sonntag, 17. Juli 2022 - 17 Uhr

Programm

Johann Franz Xaver Sterkel: Sonata D-Dur op. 30,1 (StWV 174/1)
(1750-1817)

Allegro
Romance. Adagio con espressione
Rondo. Vivace assai

Ludwig van Beethoven: Trio B-Dur op. 11 (Gassenhauer-Trio)
(1770-1827)

Allegro con brio
Adagio
Thema con variazioni. Allegretto

Pause

Johann Franz Xaver Sterkel: Quartett B-Dur op. 42 (StWV 157)
(1750-1817)

Allegro con brio
Romance. Andante quasi Larghetto
Allegro non tanto

Ausführende:
„Trio Fortepiano":
Julia Huber - Violine
Anja Enderle - Violoncello
Miriam Altmann - Hammerflügel
Gast: Ursula Plagge-Zimmermann - Viola

Hier der Link für den Webshop:

https://stadttheateraschaffenburg.eventim-inhouse.de/webshop/webticket/seatmap?eventId=2727&el=true

 

 

 

Sonntag
17.07.2022

Konzert des Trio "Fortepiano" im Festsaal des Parkes Schönbusch bei Aschaffenburg, Beginn: 17 Uhr

Am 3. September 1791 besucht der 21-jährige Ludwig van Beethoven mit Kollegen der Bonner Hofkapelle den „berühmten" Sterkel im Aschaffenburger Schloss und spielt seine „Righini-Variationen" auswendig „zur größten Überraschung der Zuhörer vollkommen und durchaus in der nämlichen gefälligen Manier, die ihm an Sterkel aufgefallen war." Am 17. Juli 2022 treffen sich Beethoven und Sterkel wieder in Aschaffenburg, diesmal im Festsaal des Schönbusch. Das „Trio Fortepiano" wird von Beethoven sein 1797 entstandenes „Gassenhauer"-Trio op. 11 spielen und aus Sterkels mittlerer Schaffensperiode das 1789 komponierte Klaviertrio op. 30,1 und mit Ursula Plagge-Zimmermann als Gast Sterkels einziges Klavierquartett op. 42 aus dem Jahr 1804. Die CD, die diese Künstlerinnen im letzten Jahr eingespielt haben, ist leider noch nicht auf dem Markt.
Kartenvorverkauf:
Theaterkasse Aschaffenburg: Telefon: 06021 330 18 88; Email: theaterkasse@aschaffenburg.de

(https://www.youtube.com/watch?v=wtj7v7DutZE&t=83s)


nach oben